TYPO3 MULTISHOP
Zurück zur Übersicht
Sonntag, bis 07. Februar 18:00 Uhr
Altes Rathaus, Hochstr. 15, 56321 Rhens | Veranstalter: Stadt Rhens | Rhens

Informationsabend zum Einbruchsschutz am 07.02.2019 im Alten Rathaus in Rhens

„Vorsicht statt später das Nachsehen“

Die Polizei informiert über Sicherheit zu Hause und unterwegs 

Polizei kämpft gegen die gestiegene Zahl der Einbrüche 

Neben der Erforschung von Straftaten legt die Polizei großen Wert auf deren Verhütung. Dies gilt in der „Dunklen Jahreszeit“ insbesondere für Delikte des Wohnungseinbruchs. Die Verfolgung solcher Straftaten gestaltet sich aufgrund der meist überörtlich agierenden Täter(-gruppen) allerdings schwierig, da diese professionell und sehr gut organisiert vorgehen, dabei selten verwertbare Spuren hinterlassen und äußerst mobil auftreten. 

Sachbeschädigungen beim Aufbruch von Fenstern oder Terrassentüren, Chaos beim Durchwühlen sämtlicher Räume und Behältnisse und der Verlust von Schmuck, Bargeld und anderen Wertgegenständen, sind bei solchen Einbrüchen an der Tagesordnung. Der ideelle Wert der gestohlenen Sachen überwiegt in der Regel den tatsächlichen und das persönliche Sicherheitsempfinden der Betroffenen wird oft - bis zur Traumatisierung hin - nicht unerheblich beeinträchtigt.

Der Prävention, also der Verhinderung solcher Straftaten,  kommt daher eine ganz entscheidende Bedeutung zu und erfordert flexible, präventivpolizeiliche Maßnahmen. U. a. wird die Bestreifung gefährdeter Wohngebiete zu tatrelevanten Zeiten verstärkt und den Örtlichkeiten angepasst. 

Die Polizei ist darüber hinaus bei der Bekämpfung dieser Straftaten auf die aktive Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger angewiesen. So können Hinweise aus der Bevölkerung bei der Aufklärung von Einbrüchen Gold wert sein, wenn Nachbarn nach einem Einbruch entsprechende Auffälligkeiten (verdächtige Personen oder Fahrzeuge) den Ermittlern mitteilen können. Oder noch besser: das Auftauchen verdächtiger Personen und Fahrzeuge im Wohngebiet sofort der Polizei melden! Damit es erst gar nicht zu einem Einbruch kommt, kann jeder Wohnungseigentümer selbst aktiv werden und eigene Schutzmaßnahmen vornehmen oder Schutzeinrichtungen installieren (lassen).

Wie dies möglichst effektiv und kostengünstig geschieht, erfahren Sie bei unserer  Informationsveranstaltung am 07.02.2019 um 18:00 Uhr im Alten Rathaus, Hochstr. 15, 56321 Rhens.

Antworten auf diese und weitere Fragen gibt Ihnen Herr Polizeihauptkommissar Schaab-Reinhardt in seinem Vortrag. 

Hierzu lade ich alle Interessierten herzlich ein.

Raimund Bogler
Stadtbürgermeister