TYPO3 MULTISHOP

Kaiserin-Augusta-Anlagen in Koblenz

Kaiserin-Augusta-Anlagen

Die über 2 km lange Parkanlage führt vom Schwanenteich bis zum Kurfürstlichen Schloss.

Die spätere Kaiserin Augusta ließ ab 1855 mit Unterstützung des preußischen Gartenbaumeisters Peter Joseph Lenné einen Park anlegen, der mit Pavillons, Skulpturen, Brunnen und Terrassen reich ausgestattet, dem Volk als Ort der Begegnung, Erholung und Bildung und zugleich dem sozialen Frieden und der Bindung ans preußische Königshaus dienen sollte. Im Laufe ihrer rund 200- jährigen Geschichte zeigen die Rheinanlagen ein sehr wechselvolles Erscheinungsbild. So unterschiedlich der Zeitgeschmack jeweils war, blieb aber stets die Inszenierung der Landschaft das wesentliche Gestaltungsprinzip.

Diese war wiederum das Leitmotiv als zur BUGA 2011 mit der Sanierung der Rheinanlagen begonnen wurde. Ein markantes Beispiel für die Landschaftsinszenierung ist die großzügige Ufertreppe vor dem Schloss mit dem Blick auf das Rheinpanorama.

Die über 2 km lange Parkanlage am Rheinufer ist Freizeitparadies und kulturelles Erlebnis zugleich.

 

Größe: ca. 10 ha

Öffnungszeiten: keine Begrenzung

Eintrittspreise: keine

Führungen: Koblenz Touristik auf Anfrage, www.koblenz-touristik.de 

Informationsmaterial: www.koblenzer-gartenkultur.de

>> Impressionen <<

Informationen

Adresse: Kaiserin-Augusta-Analgen, 56068 Koblenz

  • Gastronomie: vor Ort
  • Parken: PKW-Parkplätze am Weindorf
  • Bus: Linien 6, 8, 9 u.a. Haltestelle
  • Radweg: Rheinradweg