TYPO3 MULTISHOP

Vikariegarten Oberwesel

Das ehemalige Liebfrauenstift besaß große Gärten. Die reichten einst von der Liebfrauenkirche bis zur Stadtmauer am Gelben Turm. So große Gärten brauchte es, um nicht nur die Stiftsherren und Vikare mit Gemüse zu versorgen, sondern auch um die Kranken in dem zum Stift gehörenden Spital und die vielen Pilger und Bettler im Hospiz zu verpflegen. Geblieben ist der Kirche nur der kleine Vikariegarten. Er liegt im ehemaligen Kreuzgang.
Der wurde um 1425 wahrscheinlich von der gleichen Bauhütte errichtet, die auch die Liebfrauenkirche gebaut hatte. Von seinen ehemals dreißig Gewölbefeldern blieben nur die ersten sieben erhalten. Die wurden aufwändig restauriert.
Danach legten einige Liebhaber der Liebfrauenkirche in dem ehemaligen Kreuzgang einen kleinen Garten an. Sie hofften, ein kleiner geschlossener Garten im Schatten der Liebfrauenkirche könne auch heute noch den Menschen Ruhe und Sammlung schenken, so wie einst den Stiftsherren. Ihre Hoffnung hat sich erfüllt.

Ruhe und Besinnlichkeit finden Besucher in dem Vikariegarten neben der ehemaligen Stiftskirche.

 

 

Größe: ca. 500 qm
Öffnungszeiten: keine Begrenzung
Führungen: keine
Eintrittspreise: keine
Informationsmaterial: www.oberwesel.de

Informationen

Adresse: Kirchstraße/Liebfrauenkirche, 55430 Oberwesel

  • Gastronomie: im Ort
  • Parken: im Straßenraum, weitere Bus- und PKW-Stellplätze am Rhein, ca. 10 min. Fußweg
  • Bahn: Haltepunkt Oberwesel direkt gegenüber
  • Rad- und Wanderwege: Rheinradweg, RheinBurgenWeg